Besucherrekord beim 57. Durbacher Weinfest

Autor: Volker Gegg, Offenburger Tageblatt


Besucherrekord: Zahlreiche Besucher genossen den Sonnenschein, die Musik und vor allem den Wein am Wochenende in Durbach. 

 

Ein traumhafter Eröffnungsabend und ein Besucherrekord: Tausende pilgerten am Wochenende auf das Festplatzgelände des 57. Durbacher Weinfests. Am Montag steigt das Weinfestfinale mit »DJ Crazie Pee«.

 

Die Wetterbedingungen am Wochenende hätten nicht besser sein können: Angenehme Sommertemperaturen inklusive strahlend blauem Himmel und perfektem Sonnenuntergang. Obwohl die abschließende Besucherzahl noch nicht genau feststeht – heute ist schließlich auch noch ein Weinfesttag – zeigten sich der Freitag- und der Samstagabend auf einem Rekordniveau. 
 

Weinhistorischer Umzug am Freitagabend

Pünktlich gegen 19.45 Uhr, als am Freitag der weinhistorische Umzug von der Winzergenossenschaft aus am Festgelände ankam, war der Platz mit weit mehr als 2500 Besuchern gut gefüllt. Bereits auf der Umzugsstrecke konnten die Teilnehmer, wie auch die Durbacher Winzerfamilien sowie die Trachtenkapelle Durbach und der Musikverein Ebersweier, über mangelndes Zuschauer­interesse nicht klagen. 
 

Entlang der Strecke standen hunderte Gäste, die nicht nur ein Glas Durbacher Gemeinschaftswein kosten, sondern und vor allem auch einen Blick auf die neue Weinprinzessin in ihrer Kutsche werfen wollten: Da saßen sie in der Ehrenkutsche, Hanna Danner, die Weinprinzessin 2017/18, mit ihrer Nachfolgerin Sina Erdrich (20) und ein strahlender Bürgermeister Andreas König zusammen mit seiner Frau Theresia. Im Beisein der Ortenauer Weinprinzessin Elena Batzler wurde die 20-jährige Studentin Sina Erdrich auf der Weinfestbühne zur 34. Durbacher Weinprinzessin gekrönt (wir berichteten). 

 

Musikalisch gestaltet wurde der Eröffnungsabend von der Trachtenkapelle Durbach. Neben Staatssekretär Volker Schebesta begrüßte König zahlreiche Sponsoren und auch den Ehrenpräsidenten des Badischen Weinbauverbands, Gerhard Hurst. Nicht nur das Bühnenprogramm sorgte bei den Besuchern für Abwechslung, sondern auch die Weinstände der elf teilnehmenden Betriebe, die mehr als 120 Weine und Sekte anboten. 

 

Junge Weinliebhaber

Nicht nur der Samstag zog zunehmend jüngeres Weinfestpublikum an, auch schon am Freitag waren viele jüngere Weinliebhaber dabei. Zum Beispiel die 60-köpfige Delegation eines Fußballvereins aus dem Allgäu, die allesamt in Lederhosen und weißen T-Shirts auf Weinentdeckungsreise gingen. 

 

Am Samstag reichten die Parkplätze auf dem Festplatz und rund um den Friedhof nicht mehr aus. Bereits ab 20 Uhr herrschte Hochbetrieb. Bei den Klängen der »Kranzlers«, gab es zwischen den Ständen kaum noch ein Durchkommen. »Das Weinfest hier ist einfach Kult, wir kommen schon seit Jahren her und feiern mit den Durbachern«, sagte Franzi Stark aus Freudenstadt. »Ihr Durbacher habt einfach klasse Weine«, bemerkte auch die 22-jährige Romane Pinet aus Straßburg, die gleich mit ihrer ganzen Clique angereist war. 

 

Nach dem gestrigen Familientag endet heute das Weinfest ab 15 Uhr mit dem Kindernachmittag. Ab 17 Uhr startet der Feierabendschoppen und ab 18 Uhr steht beim Schlussrambo »DJ Crazie Pee« auf der Bühne.  

 

Neue Krone pünktlich zum Fest

Es hat doch noch geklappt, die Geschichte mit dem Austausch der Amtskrone der Durbacher Weinhoheit. Beim Pressegespräch im Vorfeld des 57. Durbacher Weinfests stellte Bürgermeister Andreas König eine neue Prinzessinenkrone in Aussicht. Seit der ersten Durbacher Weinprinzessin vor 33 Jahren trugen die örtlichen Weinhoheiten das vergoldete Diadem zu den offiziellen Terminen.

 

Nach drei Jahrzehnten war das Schmuckstück sichtlich in die Jahre gekommen, gebrochene Bügel mussten beim Juwelier wieder auf Vordermann gebracht werden. Einig waren sich Winzer und Gemeinde, dass einer Ersatzkrone kein neues Design verpasst werden sollte. »Nur die Bügel sollten leichter auf die jeweiligen Köpfe passen und angenehmer zu tragen sein«, verriet König. Ob das Schmuckstück pünktlich zum Start des Weinfests noch fertig wird, war Ende Mai allerdings unklar. »Es hat aber geklappt«, freut sich König. Rund 3000 Euro wurden in die neue Krone investiert.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

AKTUELLE EINTRÄGE
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

Tourist-Information Durbach

Tal 36 | 77770 Durbach

Tel: 0781 42153| Fax: 0781 43989

info@durbach.de | www.durbach.de 

 

© 2019 Gemeinde Durbach

 

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social  Icon